Beratungsangebot

Wir arbeiten nach einem Beratungskonzept, das neben den allgemeinen Grundsätzen die Besonderheiten des Profilfachs Berufliche Informatik einbezieht.

Hierbei orientieren wir uns an den Qualitätsbereich B des Kernaufgabenmodells KAM-BBS:

KAM-BBS, QB B

 

 

Besonderheiten des Unterrichtsfachs Berufliche Informatik

Die Innovationszyklen im Bereich (Berufliche) Informatik sind hoch. 

Als Profilfach ist das Unterrichtsfach Berufliche Informatik Pflichtfach für alle Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Gymnasien.

Das Fach Berufliche Informatik unterliegt der Abiturevaluation.

Die Zuständigkeit der Fachberatung Berufliche Informatik umfasst auch die Begutachtung von dezentralen Abituraufgabenvorschlägen.

Beratungsschwerpunkte

Begleitung und Unterstützung aktueller Innovationsvorhaben.

Unterstützung bei der Implementierung neuer Curricula.

Unterstützung und Beratung bei der Optimierung schuleigener Curricula und der Erstellung von Lernsituationen.

Unterstützung und Beratung bei der Konzeption kompetenzorientierter Prüfungen und deren Evaluation. 

 Ablauf / Beratungs-
 prozesse

1.   Anfrage über B&U

2.   Absprachen mit der Schulleitung/Abteilungsleitung

3.   Terminierung

4.   Durchführung

5.   Evaluation

 

 

Letzte Änderung: 03.11.2022

Drucken
zum Seitenanfang